FAQ – Die meistgestellten Fragen 2018-01-15T20:14:05+00:00

Hilfe & Support

FAQ – Die meistgestellten
Fragen zu unserer Software

Hinweise zur FAQ

Nachfolgend beantworten wir Ihnen häufig gestellte Fragen (FAQ = Frequently Asked Questions) im Zusammenhang mit Programmen von easy softway. Wir haben die Fragen in die Themen Download & InstallationFehlermeldungen und Diverses eingeteilt. Einige der Antworten lösen naturgemäß auch Probleme mit Programmen anderer Anbieter.

Bitte unterstützen Sie uns bei dem Ziel, Ihnen einen schnellen und hilfreichen Support anzubieten, indem Sie grundsätzlich erst diese Seite aufrufen, bevor Sie uns per E-Mail kontaktieren. Vielen Dank!


Für die auf dieser Seite zusammengestellten Hinweise und Tipps übernehmen wir keine Gewähr. Die Behebung von Fehlern und die Umsetzung der nachfolgenden Angaben erfolgt ausnahmslos auf eigene Verantwortung. Sollten Sie unsicher sein, lassen Sie entsprechende Änderungen bitte von einem versierten Anwender vornehmen.

Diverses

Sie können die Testversionen unserer Programme herunterladen und 20 bzw. 30 Tage ausführlich und kostenlos testen. Sobald Sie von den Leistungen der Software überzeugt sind, können Sie diese bestellen.

Sie erhalten dann eine Registriernummer. Diese geben Sie beim Start des Programms ein und die Testversion wird sofort zur Vollversion.

Alle in der Testphase erfassten Daten bleiben selbstverständlich auch nach Eingabe der Registriernummer erhalten.

Zur Freischaltung der heruntergeladenen Programmversion benötigen Sie eine Registriernummer, die wir Ihnen per E-Mail zusenden. Diese steht dann in der Rechnung hinter dem Programmnamen.

Wir senden Ihnen gegen Aufpreis (siehe Bestellung) auch gern eine CD-ROM zu. Gründe für die Bestellung einer CD-ROM können sein:

  • Sie möchten das Programm beispielsweise für Neuinstallationen immer griffbereit haben.

  • Sie wünschen im Gegensatz zum digitalen einen physischen Gegenwert.
  • Sie haben keinen Internet­anschluss oder dieser ist defekt.
  • Auf der CD-ROM befinden sich auch bei nur einem bestellten Programm alle unsere Programme in der Testversion.

Die heruntergeladenen Programmversionen sind übrigens identisch mit den Programmversionen auf der CD-ROM.

Ja, alle in der Testphase erfassten Daten bleiben auch nach Eingabe der Registriernummer erhalten. Sie können also schon während der Testphase mit der Eingabe von Daten beginnen.

  • Klicken Sie auf das Fenster oder auf die Fehlermeldung, von dem/der ein Screenshot gemacht werden soll, damit das Fenster aktiv ist.
  • Halten Sie die Alt-Taste gedrückt und drücken Sie gleichzeitig auf die Druck-Taste (meist oben, zum Beispiel die dritte Taste von rechts).
  • Der Screenshot befindet sich nun in der Zwischenablage.
  • Öffnen Sie ein Grafikprogramm Ihrer Wahl, zum Beispiel Paint (Sie finden Paint unter „Start“ > „Alle Programme“> „Zubehör“).
  • Fügen Sie den Screenshot in das Programm ein (Menü „Bearbeiten“ > „Einfügen“).
  • Sie können den Screenshot nun abspeichern (am besten als „.jpg“) und als Anlage in einer E-Mail versenden.
  • Bitte nicht in einer Word-Datei zusenden, da wir solche Anhänge grundsätzlich nicht öffnen (Makrovirengefahr).

Als portable Software werden Programme bezeichnet, die auf USB-Sticks (oder anderen externen Datenträgern) installiert oder kopiert werden können. Dadurch, dass die Software direkt auf dem USB-Stick gestartet wird, ist sie von dort aus auch auf anderen Rechnern nutzbar.

Unter Einschränkungen ist dies auch mit dem 10-Sekunden-Haushaltsbuch möglich, so dass man von Semi-Portabilität sprechen kann. Die Einschränkung besteht darin, dass verwendete Bibliotheken einmalig auf den entsprechenden Systemen registriert werden müssen, was sehr einfach und schnell durch die Installation auf den verwendeten Systemen geschieht.

Da die Daten durch Aktivierung der Semi-Portabilität auf dem USB-Stick gespeichert werden, ist das Programm unter Berücksichtigung der genannten Beschreibung portabel, also über diesen USB-Stick transportfähig.

Erfahren Sie, wie Sie das Programm auf einem USB-Stick installieren.

Download & Installation

Alle Infos zu Download und Installation, besonders für Unerfahrene, finden Sie auf unseren Seiten Wie funktioniert ein Download? und Software installieren.

Im Allgemeinen geht der Download unserer Programme, natürlich abhängig von Ihrer Internetverbindung, recht schnell vonstatten.

Sehr langsame Downloads (ein Download sollte z. B. nicht länger als 15 Minuten dauern) oder gar Abbrüche können allerdings Ursachen haben, die nicht in unserer Macht stehen, sondern Ihr Computersystem, Ihren Internetanschluss, Ihren Browser oder Ähnliches betreffen.

In wenigen Fällen kann es aber auch zu Engpässen auf unseren Servern kommen, beispielsweise zum Jahreswechsel (erhöhte Download-Zahlen des 10-Sekunden-Haushaltsbuchs) oder nach Veröffentlichungen in TV- oder Printmedien. Hier hilft beispielsweise ein Ausweichen auf Zeiten mit erfahrungsgemäß geringerer Belastung (etwa zwischen 23.00 und 10.00 Uhr).

Da wir für jedes Programm jedoch mehrere Download-Server anbieten, werden auch Engpässe fast immer gut aufgefangen.

Sollte ein Download gar nicht möglich sein, gibt es immer noch die Möglichkeit, das Programm auf CD-ROM zu bestellen.

Diese (überflüssige) Fehlermeldung taucht selten auf und kann ignoriert werden. Es bestehen keine Beeinträchtigungen.

Dies ist möglich, wenn Sie das Programm bereits zuvor einmal installiert hatten. Theoretisch kann das bereits Jahre her und entsprechend in Vergessenheit geraten sein.

Eine Verkürzung der Testzeit kann auch bei Änderung des Systemdatums während der Testzeit auftreten, da dies vom Programm als Manipulation gewertet wird.

Offensichtlich haben Sie das Programm in den gleichen Ordner installiert, in dem sich die heruntergeladene Installationsdatei befindet, z. b. auf den Desktop. Hierbei kann es zu Problemen kommen, da die Installationsdatei manchmal genauso heißt wie die auszuführende Programmdatei.

Installieren Sie das Programm zunächst auf dem neuen Rechner. Sie können es bei uns herunterladen (Wählen Sie auf dieser Seite oben im Menü „Software“ das Programm aus und klicken Sie dann auf „Download“).

Wichtig: Das alleinige Kopieren des Programmordners auf den neuen Rechner führt zu Fehlermeldungen, da auf dem neuen Rechner mit großer Wahrscheinlichkeit wichtige Systemdateien fehlen. Daher ist die Installation der Software auf dem neuen Rechner Voraussetzung für eine reibungslose Übertragung des Programms.

Ihre Daten können Sie je nach Programm mit „Sicherheitskopie speichern“ und „Sicherheitskopie laden“ im Menü „Datei“ oder über den Menüpunkt „Datensicherung“ auf den neuen Rechner kopieren.

Fehlermeldungen

Wie man über Suchmaschinen ermitteln kann, erwähnen Anwender diverser Windows-Programme des Öfteren die Fehlermeldung „Programm XY funktioniert nicht mehr“. In Bezug auf das 10-Sekunden-Haushaltsbuch ist uns keine Ursache für eine solche Meldung bekannt.

Es hat sich aber herausgestellt, dass die Meldung nach einem einfachen System-Neustart meist nicht mehr auftritt.

Achten Sie bei der Eingabe der Registriernummer bitte darauf, jedes Zeichen korrekt (ohne Klammern; beim 10-Sekunden-Haushaltsbuch oder bei der 10-Sekunden-CD-Verwaltung mit Bindestrichen!) einzugeben. Wenn Sie die Registriernummer per E-Mail bekommen haben, empfehlen wir, die Registriernummer mit der Windows-Funktion Kopieren/Einfügen einzugeben, um eventuelle Tippfehler zu vermeiden.

Sollte es dennoch nicht funktionieren, könnte es daran liegen, dass Sie nicht die aktuelle Version des Programms vorliegen haben. Die aktuelle Version sollten Sie immer bei uns herunterladen: oben im Menü „Software“ das Programm wählen und auf Download klicken.

Es könnte auch sein, dass Sie eine veraltete Registriernummer eingeben, die für die aktuelle Version nicht mehr gültig ist. Ob es ein Update gibt, erfahren Sie ebenfalls auf der Seite des Downloads.

Entscheidend für diese Meldung ist nicht der Firmenname, sondern der Anwendername. Es ist der Vor und Nachname, der im Adressfeld der Rechnung angegeben ist. Dieser muss entsprechend des folgenden Beispiels eingegeben werden, z. B.: Hans Meier

Diese ziemlich allgemeine Fehlermeldung bedeutet, dass eine Datei nicht mehr angesprochen werden kann. Diese Datei kann defekt sein (z. B. durch einen Absturz) oder wurde evtl. gelöscht.

Wenn die betroffene Datei eine Datendatei ist, genügt evtl. das Laden einer zuvor erstellten Sicherheitskopie. Sollte dies nicht zum Erfolg führen, hilft meist eine Neuinstallation, am besten in ein anderes Verzeichnis.

Dieser Fehler kann auch auftreten, wenn Sie das Update des 10-Sekunden-Haushaltsbuches nicht in das vorhandene Programm-Verzeichnis, sondern in ein neues Verzeichnis installieren. Der als Update deklarierte Download ist jedoch nicht allein lauffähig.

Für alle Programme gilt: Das regelmäßige Erstellen von Sicherheitskopien ist wichtig, um eventuellen Datenverlust, der nie ausgeschlossen werden kann, in Grenzen zu halten.

Vermutlich haben Sie das Programm in einen Ordner installiert, aus dem heraus es nicht korrekt gestartet werden kann. Ursache können fehlende Zugriffs-/Schreibrechte sein oder beispielsweise eine defekte Festplatten-Partition.

Installieren Sie das Programm bitte in einen anderen Ordner.

Screenshot aus dem Programm 10-Sekunden-Haushaltsbuch. Das schnell und kinderleicht zu bedienende Haushaltsbuch (eine Ausgabe ist in etwa 10 Sekunden erfasst), verzichtet konsequent auf buchhalterische Begriffe.

Einige Funktionen des bei Anwendern und Medien beliebten Programms: Banking-Import, Statistiken, Sparticker, Rekorde, Vermögensverlauf, Einkaufszettel, USB-Stick-Unterstützung u.v.a.m. Die Software ist individuell anpassbar und automatisierbar.

Download
Weitere Infos

Nach längerer Suche mit Google und Test verschiedener Haushaltsbücher habe ich nun mit Ihrem Programm die optimale und beste Lösung gefunden. Sehr gut finde ich auch die ausführliche Hilfe – wirklich auch für Laien sehr gut zu verstehen!

Petra Straka

Ich muss es einmal sagen: Dank Ihres Haushaltsbuches bin ich schuldenfrei geworden. Ich hatte eine hohe Bürgschaft für jemanden gemacht und die Person ist verstorben. Somit wurde ich zur Kasse gebeten. Ohne das Haushaltsbuch hätte ich das nie geschafft. Ein super tolles Programm.

B. Krizan

Benutze das Haushaltsbuch seit 8 Jahren. Besser kann man privat seine Finanzen nicht verwalten. Man verliert nie den Überblick über seine Konten. Ich weiß wovon ich rede. Bin gelernter Industriekaufmann und Buchhalter.

Wolfgang Küther

Ich nutze das Haushaltsbuch jetzt seit zwei Jahren, habe davor verschiedene andere Haushaltsbücher getestet und wieder verworfen, sowohl handschriftlich als auch am PC. Ihr Haushaltsbuch ist das erste, das ich konsequent und richtig gerne führe.

Gabriele Bonk
Rund 100 weitere Kundenstimmen